16.07.2017

JRK FFB erfolgreich auf dem Landeswettbewerb

Nach einem wahren Wettbewerbsmarathon durften dieses Jahr gleich zwei Gruppen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck vom 14. - 16. Juli 2017 auf den Landeswettbewerb in Tüßling (Lkr. Altötting) fahren.


Beide Gruppen hatten in ihrer Altersstufe den Bezirkswettbewerb von Oberbayern gewonnen.

In der Stufe Bambini (6 bis 9 Jahre) traten „Die helfenden Zwerge“ aus Eichenau an. Aus Germering vertrat die Gruppe „Das Krisenteam“ das Jugendrotkreuz  in der Stufe 2 (13 bis 16 Jahre).

 

Der Wettbewerb fand dieses Jahr unter dem Motto „70 Jahre Herzklopfen – 70 Jahre Bayerisches Jugendrotkreuz“ statt. Über 300 Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern konnten sich an den einzelnen Stationen miteinander messen. Neben Stationen an denen praktische Übungen absolviert, knifflige Rotkreuz- und Allgemeinwissensfragen gelöst werden, dürfen Sport und Spiel natürlich nicht zu kurz kommen. Am Rande des Wettbewerbs feierten alle gemeinsam das 70 jährige Bestehen des Bayerischen Jugendrotkreuzes mit einer großen Geburtstagsparty.

 

In der Ersten Hilfe mussten sich die Kinder und Jugendlichen, um die realistisch geschminkten „Verletzen“ eines Flugzeugabsturzes kümmern. Dabei versorgte die Stufe Bambini eine Person mit einem gespielten Knochenbruch und eine weitere mit einem Knochenbruch. Die Herausforderung drei Verletzte zu versorgen, eine Wiederbelebung, eine Fremdkörperverletzung und eine stark blutende Wunde am Oberschenkel, hat die Stufe 2 souverän gemeistert.

Bei der Station Rund ums Rote Kreuz ging es darum eine große Geburtstagsfeier zu planen. Von der Anfahrt der Zuschauer über Essen und Trinken bis hin zur Feuerwehr und Fluchtwege musste an alles gedacht werden. Beim Rotkreuzwissen mussten Fragen zum Aufbau des Jugendrotkreuzes und zu den Grundsätzen beantwortet werden.

Die gesunde Ernährung wurde im Bereich Allgemeinwissen erwähnt. Hier erwartete die Kinder und Jugendlichen die knifflige Aufgabe einen Speiseplan für einen Tag zu erstellen und dabei möglichst genau den Tagesbedarf an Kalorien abzudecken. 

Für das Stegreif-Theaterstück wurde das Thema diesmal schon morgens verkündet, so dass die Gruppen etwas mehr Zeit hatten sich lustige Sketche zu überlegen. Bei der Präsentation der kurzen Theaterstücke „Was kann auf der Geburtstagsparty des Jugendrotkreuzes so alles passieren?“ hatten alle Teilnehmer großen Spaß.

Zu jeder Geburtstagsparty gehört ein guter Kuchen. Deshalb musste jede Gruppen für die Station Kreativ einen selbst gebackenen Schokokuchen mitbringen. Diese wurden mit Marzipan, Zuckerguss und Gummibärchen wunderschön verziert.

 

Der Abend wurde mit einer JRK-Geburtstagsfeier für alle Teilnehmer gekrönt. Ein Pool, ein Kettenkarussell und eine Hüpfburg standen für die Kinder und Jugendlichen bereit. Dosen werfen, Enten angeln und ein Glücksrad mit tollen Preisen luden die Jugendrotkreuzler zum Mitmachen ein. Am Lagerfeuer mit Live Band konnte man einen ereignisreichen Tag ausklingen lassen und die Geburtstagsparty bis spät in die Nacht genießen.

 

Den Abschluss des Wettbewerbs bildete die Siegerehrung am nächsten Morgen.

Mit 235 Punkten erreichte das „Krisenteam“ in der Stufe 2 einen tollen 10. Platz.

Die „Helfenden Zwerge“ in der jüngsten Stufe errangen mit 312 Punkten sogar den 4. Platz.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH


Seite druckennach oben