21.05.2014

JRKler werden zu Wetterexperten

Zu einem spannenden Wettbewerb trafen sich 12 Jugendrotkreuzgruppen aus dem Landkreis zum Kreiswettbewerb in der Starzelbachschule in Eichenau. Neben Stationen in Erster Hilfe, Rot-Kreuz-Wissen und Allgemeinwissen waren verschiedene Aufgaben zum Thema Wetter zu erarbeiten.


Unsere Finalisten für den Bezirkswettbewerb 2014

Welches Wetter gibt es morgen? Wie oft stellen wir uns diese Frage. Dieser Herausforderung haben sich unsere Gruppen gestellt und beispielsweise einen Wetterbericht als Theaterspiel auf lustige und informative Weise dargestellt. Auch an Kreativität mangelte es den Teilnehmern nicht, was die Kunstwerke beweisen, die beim Fingermalen entstanden sind.

Im Bereich Erste-Hilfe-Praxis mußten unsere Jüngsten selbstständig Insektenstiche und Schürfwunden an realistisch geschminkten Opfern behandeln und den Notruf absetzen. Für 6-9 Jährige eine tolle Leistung.

Besonders gefreut haben wir uns, daß wir Herrn Jung, den Bürgermeister von Eichenau, als Schiedsrichter für unseren Wettbewerb gewinnen konnten.

In der Gesamtwertung der Bambinis (6-9 Jahre) lieferten sich zwei Teams aus Germering ein wahres Derby - die „Pflasterband“ lag am Ende mit 6 Punkten vor den „schnellen Blitzen“.

In der Stufe I (10-12 Jahre) platzierten sich die Eichenauer „Verbandpäckchen“ vor „Welt-Retter“ aus Germering und der Gruppe „Eichenau I“.

In der Stufe II (13-16 Jahre) konnten sich "Die helfenden Enten" deutlich vor "Don't forget us" die Fahrt zum Bezirkswettbewerb sichern.

Die Stufe III (17-27 Jahre) war mit 5 Gruppen stark vertreten. Auf den ersten Platz kam dabei das Germeringer Team "Die Chaoten vom Dienst", gefolgt von "Die Chaosbärchen", "MMVS", "Sunshine Sanis" und Olching 3

Die Erstplatzierten haben sich für die Teilnahme am JRK-Bezirkswettbewerb qualifiziert, der in diesem Jahr vom 20. – 22. Juni in Chieming bei Traunstein stattfinden wird.

Wir danken all unseren fleißigen Helfern und wünschen den Siegergruppen viel Glüch beim Bezirkswettbewerb.


Seite druckennach oben