04.05.2019

JRK Kreiswettbewerb 2019

Auch wenn die Sonne in diesem Jahr nicht vom Himmel lachte, hatten die 14 am Wettbewerb teilnehmenden Gruppen aus dem Landkreis viel Spaß.


Austragungsort war in diesem Jahr wieder das Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering. Der Oberbürgermeister von Germering, Andreas Haas, eröffnete zusammen mit den Leitern der Jugendarbeit mit Grußworten den Wettbewerb.
Besonders gefreut hat es uns, daß auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe des Schulsanitätsdienst-Teams des CSG teilgenommen hat. Beim Kreiswettbewerb werden die Kinder und Jugendlichen in vier Altersklassen an acht Stationen auf ihr Wissen in verschiedenen Bereichen geprüft.
Mit dem Kreativteil startete für alle Gruppen der Wettbewerb. Die Stufe III mussten diesmal als Aufgabe: "Jeder gestaltet seinen Superhelden, die dann gemeinsam die Welt retten.
Diese sollen gemeinsam auf der Welt (1 Luftballon) Platz finden"
bewältigen. Die größte Herausforderung bestand für die Teilnehmer darin, den Ballon nicht während der Gestaltung zum Platzen zu bringen.
Nach dem gemeinsamen Kreativteil ging es für die Gruppen auf den Wettbwerbsparcours.


Im Bereich der Ersten Hilfe fanden die Bambinis folgenden Fall vor: Beim Spielen auf dem Hof kam es zum Unfall zweier Geschwister. Diese stießen bei einem Rennen zusammen. Einer fuhr mit einem BobbyCar und der andere mit dem Fahrrad. Dabei verletzten sich beide.
Hier mußte eine Quetschung am Finger und eine Schürfwunde am Knie versorgt werden. An einer weiteren Station gab es theoretische Fragen aus dem Bereich der Ersten Hilfe zu beantworten.
Spielerisch ging es bei "Fun und Action" zu. Hier galt es für die Stufe I mit verbundenen Augen einen Esel zu finden und ihm einen Schwanz zu malen.

 

Bei "Schlaubayer" waren Ausschnitte aus Liedertexten um die fehlenden Worte zu
ergänzen, nicht immer eine leichte Aufgabe.

 

Auch die Stationen "Wir und das Rote Kreuz" und "Rotkreuzwissen" waren keine trockene Theorie, sondern mit dem Erstellen einer JRK-App oder dem Lösen eines Gitterrätsels nicht nur für die Teilnehmer erheiternd.

 

Gut gestärkt ging es nach dem Mittagessen an die letzte Herausforderung. Bei Musisch studieren die Gruppen kurze Theaterstücke zu vorgegebenen Themen ein und tragen diese dann vor einer Jury vor.
Die Stufe II bekam als Vorgabe mehrere Worter und einen Satz, welche in einem Stück über ihre ganz persönlichen Helden vorkommen mußten.

 

Nach spannenden Wettbewerbsstunden erwarteten alle aufgeregt die Siegerehrung.

Bambinis (5-8 Jahre)
Platz 1 "Die helfenden Zwerge" aus Eichenau

Stufe I ( 9-11 Jahre)
Platz 1 "Die Lebensretter" aus Eichenau
Platz 2 "Die helfenden Enten"
Platz 3 "Ottilien"
Platz 4 "Wadenbeißer"
Platz 5 "Die Helferbande"

Stufe II ( 12-16 Jahre)
Platz 1 "Die Retter-Bande" aus Olching
Platz 2 "Die abgelaufenen Pflaster"
Platz 3 "Team Actimel"
Platz 4 "Rettertouille"

Stufe III (17-27 Jahre)
Platz 1 "Die Regenbogenfische" aus Germering
Platz 2 "Pernambuco"
Platz 3 "Blutgrätsche"
Platz 4 "Die ernsten Kichererbsen"

Bei der Siegerehrung durften auch unsere Langjährigen Mitglieder ihre Zeitauszeichnung für 5, 10, 15, 20 und 30 jährige Mitgliedschaft in Empfang nehmen.

Zudem wurden Anja Emmrich, Ina Hammermann und Maria Seiler für 25-jährige treue und selbstlose Mitarbeit im Dienste des Bayerischen Roten Kreuzes mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Danke für eure Treue zum JRK.

 

Wir gratulieren unseren Siegergruppen, die uns im Juni auf dem Oberbayerischen
Bezirkswettbewerb in Nandlstadt (FS) vertreten werden und danken all unseren fleißigen Helfern, die den Wettbewerb in diesem Rahmen erst möglich gemacht haben.


Seite druckennach oben